schule fächer lehrer schüler kontakt
         
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Informationen und Impressionen zur Orchesterklasse

Musik in der Orchesterklasse

Bei manchen musikinteressierten Eltern unserer künftigen Fünftklässler besteht etwas Unsicherheit über die Zusammenstellung und den Unterricht in der „Orchesterklasse“. Lassen wir dazu zunächst die Schülerinnen und Schüler der diesjährigen Orchesterklasse 5a zu Wort kommen. Sie schreiben über ihren Musikunterricht am Gymnasium Beilngries:

Musik:

  • miteinander fröhliche Lieder singen
  • Lieder passend zu: Jahreszeiten, Feiertagen usw.
  • einmal in der Woche: Musizieren mit Instrumenten
  • Angebot für das Erlernen von Streichinstrumenten
  • Theorie- sowie Praxisunterricht

Das sind meine Gründe, warum ich Musik liebe:
An den Tagen, an denen wir Musik haben, freue ich schon den ganzen Vormittag auf die Unterrichtsstunde. In diesem Fach, das ich so gerne mag, singen wir immer. In jeder zweiten der Stunden in der Woche dürfen alle Kinder, die in unserer Klasse ein Instrument spielen, ihr Instrument mitbringen. Zusammen mit diesen Kindern spielen und singen wir dann verschiedenste Lieder, die unser Musiklehrer für uns ausgesucht hat.

Musik ist toll, da wir ein Orchester haben. Mit Flöten, einer Gitarre, Klarinetten und vielen Sängern. Musik macht einfach großen Spaß.

Am schönsten ist im Musikunterricht:

  • dass wir jeden Freitag Musizierstunde haben und ein Instrument spielen dürfen
  • dass unser Musiklehrer viel Spaß mit in die Stunde einbaut
  • dass wir immer etwas singen.

Zwei Stunden in der Woche haben wir das Fach Musik. In einer Stunde lernen wir neue Töne und Zeichen kennen. In der anderen singen und spielen wir mit unseren Instrumenten viele tolle Lieder. Den Gesang kann jeder begleiten, der ein Instrument beherrscht und sein Können zeigen will.

Macht es Spaß? Ja, es macht Spaß, da man immer wieder was Neues dazulernt. Ein weiterer Grund ist, da niemand ausgelacht wird, wenn er mal etwas nicht so schnell versteht. Letztendlich, wenn jeder weiß, was er zu tun hat, kommt ein kleines Werk der Musik raus.

Musik ist ein tolles Fach. Die Lehrer/innen, die das Fach unterrichten, sind fröhlich und nett. Wenn wir z.B. Exen schreiben, gibt es immer eine gute Zensur, Die Personen, die uns lehren, wollen es uns nicht schwer machen, sondern verständlich gestalten. Sie wollen, dass wir es verstehen und ernst nehmen, wir sollen etwas lernen. Wir lernen z.B. Notenschlüssel, Notennamen, die Länge der Noten usw. Ich finde, dass man in Musik wirklich etwas lernen kann.
Jetzt mal was ganz allgemeines: Ich und wahrscheinlich Aber-Millionen denken, dass Musik einen weiterbringt. Es ist ein gutes Gefühl, wenn du vielleicht Klavier, Gitarre, Schlagzeug, Kontrabass, Geige und andere Instrumente spielen kannst. Wenn du richtig und lange übst, kannst du eventuell auch mal so gut wie Mozart Klavier spielen oder so rocken wie Iron Maiden.

Zur Erläuterung noch einige Informationen:
Am Gymnasium Beilngries ist die „Orchesterklasse“ - sofern genügend Anmeldungen vorliegen - eine eigens eingerichtete 5. Klasse, die nicht nur nach Herkunftsorten zusammengestellt wird, sondern auch nach dem Interesse am gemeinsamen Musizieren im Klassenverband.
Dieses Angebot richtet sich insbesondere an Schülerinnen und Schüler, die bereits ein „orchesterfähiges“ Instrument spielen (z. B. Blasinstrumente wie Querflöte, Klarinette, Horn, Bariton etc.), die gerne singen oder ein Streichinstrument (Violine, Viola, Violoncello, Kontrabass) schon seit einiger Zeit lernen oder neu lernen wollen.
Der “Orchesterunterricht” findet in der Klassengemeinschaft im Rahmen des zweistündigen verpflichtenden Musikunterrichts statt. Gespielt werden in der Regel Begleit-Arrangements zu den Liedern der 5. Klasse. Wer nicht spielt, singt dazu.
Die vom Lehrplan geforderten musiktheoretischen Kenntnisse werden selbstverständlich vollständig vermittelt. Ein zusätzlicher Instrumentalunterricht ist zu begrüßen, kann von der Schule jedoch nur im Rahmen des Wahlkurses Streichinstrumente angeboten werden. Dazu stellt die Schule eine begrenzte Anzahl von Streichinstrumenten leihweise und kostenfrei zur Verfügung.
Da die Klassen wegen der Wahl der zweiten Fremdsprache in der 6. Jahrgangsstufe oft neu zusammengestellt werden, beschränkt sich die Arbeit der „Orchesterklasse“ meist auf die 5. Jahrgangsstufe. In den höheren Klassen bietet sich jedoch die Möglichkeit, etwa durch die Teilnahme am Schulorchester das erworbene Können weiter zu vertiefen.

Dr. Bernhard Strunz
Fachleiter Musik

 

 
impressum
 
förderverein des gymnasiums
 
 
 
  Zurück zur Übersicht  
 
home seitenanfang impressum